Besser als von Hand: maschinelle Wurzelkanalaufbereitung

< Gemeinsames Zähneputzen in der Kita
26.11.2013 18:20 Alter: 7 yrs

Besser als von Hand: maschinelle Wurzelkanalaufbereitung

Zahnsubstanz ist wertvoll. Deshalb sollte alles unternommen werden, um diese zu erhalten. Diesem Zwecke dient auch eine Wurzelkanalbehandlung. Bei der maschinellen Wurzelkanalaufbereitung gelingt dies sogar noch besser.


Wenn Bakterien ins Innere des Zahnes vordringen, den Zahnnerv befallen und die Zahnwurzel angreifen, gilt es diesem schnell Einhalt zu gebieten. Bei einer Wurzelkanalbehandlung wird der betroffene Zahn geöffnet und die bakteriell befallenen Wurzelkanäle gereinigt. Nach der Reinigung werden sie wieder verschlossen. Ein großes Problem bei der Kanalreinigung ist die Beschaffenheit der Wurzelkanäle. Denn diese sind oftmals verästelt und schwer zugänglich. So bringt nicht jede Wurzelkanalbehandlung auf Anhieb den gewünschten Erfolg. In manchen Fällen ist eine erneute Behandlung notwendig. Eine Möglichkeit, die Wurzelkanalbehandlung erfolgreicher zu machen, ist der Einsatz von Endometrie. Damit kann die Länge des Wurzelkanals exakt bestimmt werden und erleichtert somit die Entscheidung welche Wurzelfüllung einzusetzen ist.

Wurzelkanalreinigung per Maschine

Die moderne Zahnmedizin kennt zudem weitere Methoden, um die Wurzelkanalreinigung erfolgreicher und vor allem angenehmer für die Patienten zu machen. Dazu zählt die sogenannte Wurzelkanalaufbereitung. Bis noch  vor wenigen Jahren wurden die Wurzelkanäle per Hand mit entsprechenden Stahlfeilen gereinigt. Die Länge dieser Feilen bemaß sich dabei nach der Länge des Wurzelkanals, welche über das Röntgenbild ermittelt wurde. Dort zeigen sich dann auch Krümmungen, Anzahl der Wurzelkanäle und Verengungen. Je verästelter der Wurzelkanal, desto schwieriger die Reinigung. Gerade bei diesen „schwierigen Fällen“ war es für Zahnärzte schwer, die Kanäle entsprechend mit der Hand zu säubern. Moderne rotierende, ultraflexible Nickeltitanfeilen erleichtern diese Aufgabe. Sie erfüllen die Aufgabe wesentlich schneller und genauer als die von Hand geführten Feilen. „Nicht nur für Zahnärzte ist die maschinelle Wurzelkanalaufbereitung deutlich besser, sondern auch für Patientinnen und Patienten. Und das ist ja noch viel entscheidender“, sagt Dr. Uta Janssen, Zahnärztin in Berlin-Tempelhof. Denn in kürzerer Behandlungszeit wird ein besseres Ergebnis erzielt. „Die unangenehme Prozedur des Ausschaben der Bakterien per Hand entfällt.“ Bei der maschinellen Anwendung laufen die Auf- und Abbewegungen gleichmäßig ab. Damit ist zudem das Risiko der Verstopfung kleiner Partikel wie bei der „Handmethode“ ist deutlich geringer.


So finden Sie uns!

Zahnarztpraxis an der Luftbrücke 
Dr. Uta Janssen
Manfred-von-Richthofen- Str. 18
12101 Berlin Tempelhof

Tel.: +49 (0) 30 - 7 85 72 59
Fax: +49 (0) 30 - 7 89 91 406
kontakt(at)zahnarzt-in-tempelhof.de
www.zahnarzt-in-tempelhof.de

Sprechzeiten:
 

MO08.00 - 19.00 Uhr
DI 08.00 - 19.00 Uhr 
MI 08.00 - 19.00 Uhr
DO 08.00 - 19.00 Uhr
FR 08.00 - 15.00 Uhr
Impressum